Projektübersicht

Im Naturschutzzentrum Bruchhausen werden viele Dinge transportiert. Äpfel und Apfelsaft, Honig, Werkzeug zwischen der alten Schule und der Werkstatt, Pflanzen, Blumen, und alles was bewegt werden soll.
Dazu kommen Fahrten im Nahbereich zu den Schulen, Kindergärten , ... Da muss zum Beispiel Anschauungsmaterial (in Klassen- oder Gruppenstärke) mitgenommen werden.
All diese Fahrten werden heute mit dem PKW durchgeführt. Das wollen wir in Zukunft mit einem Lastenrad tun.

Kategorie: Umwelt- und Tierschutz
Stichworte: Bildung, Naturschutzzentrum Bruchhausen, Lastenrad, Nachhaltigkeit, Mobilität
Finanzierungs­zeitraum: 04.09.2018 09:07 Uhr - 03.12.2018 00:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: 1.9.2018 bis Ende 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Nach Sichtung der möglichen Angebote, Probefahrten und dem Besuch zweier Messen geht es um den Kauf eines Lastenrads mit starkem Motor (schließlich liegen wir im Bergischen Land), Scheibenbremsen und 100kg Ladekapazität

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Das Naturschutzzentrum vermittelt in seinen umweltpädagogischen Belangen Nachhaltigkeit als wesentliche Aufgabe. Durch die Nutzung eines umweltfreundlichen Transportmediums wollen wir zeigen, dass sich viele PKW Fahrten im Nahbereich vermeiden lassen.
Zielgruppe sind alle Besucher des Naturschutzzentrums, vorrangig Kinder und Jugendliche.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

E-Mobilität ist gerade für ein Naturschutzzentrum eine wichtige Aufgabe. Mit dem Lastenfahrrad wird es den pädagogischen Mitarbeiter*innen möglich, Schulen und Kindertagesstätten emissionsfrei zu besuchen.

Wer steht hinter dem Projekt?

Der „Verein der Freunde und Förderer des Naturschutzzentrums Bruchhausen“, kurz: Förderverein, hat das Ziel, das Naturschutzzentrum Bruchhausen in allen Belangen zu unterstützen und als Umweltbildungsstätte in Erkrath zu fördern und zu erhalten .