Projektübersicht

Neue Hecke für das Gelände am Schützenhaus des Bürger-Schützen-Vereins Dormagen e.V. von 1867.

Nach dem trockenen Jahr 2018 und Borkenkäfer-Befall war es unvermeidbar die Fichten an der Bogensportwiese, hinter der Grillhütte bis hin zum neuen Hochstand zu fällen.

Mit Hilfe dieses Projekt möchten wir die nördliche und westliche Grenze unseres Geländes neu bepflanzen.

Kategorie: Brauchtum
Stichworte: Dormagen, BSV Dormagen, Bürger-Schützen-Verein, VR Bank, schützenhaus
Finanzierungs­zeitraum: 04.01.2019 08:06 Uhr - 04.04.2019 08:00 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Frühjahr 2019

Worum geht es in diesem Projekt?

Aufforstung des Schützenhausgeländes in Dormagen.

Im Jahr 1974 wurden 40 serbische Fichten vom Scheibenschützenzug „Hal drop“ zu ihrem Jubiläum um das Gelände des Schützenhauses gepflanzt.

Diese Fichten mussten leider gefällt werden. Eine Vogelschutzhecke aus blütenreichen, Früchte tragenden Sträuchern dient als Sichtschutz und ist für viele heimische Tierarten ein wichtiger Lebensraum.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

Wir haben das Ziel das Gelände des Schützenhauses in Dormagen wieder zu begrünen und einen neuen Lebensraum für einheimische Tiere zu schaffen. Unsere Zielgruppe sind alle Bürger und Schützen der Stadt Dormagen.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Für eine grüne Lunge in Dormagen. Hecken bieten Lebensraum und Nahrung für viele heimische Vogelarten und Insekten. Zusammen können wir dieses Projekt schaffen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Das gespendete Geld wird für eine einheimische gemischte Vogelschutzhecke verwendet. Auf einer Länge von 300 Metern wird an der nördlichen und westlichen Seite des Schützenhauses eine neue Hecke gepflanzt.

Wer steht hinter dem Projekt?

Bürger-Schützen-Verein Dormagen e.V. von 1867